Type and press Enter.

Boost your Skin – so bringt ihr eure Haut zum Strahlen | ANZEIGE

Wenn ich das Wort “Booster” höre, werde ich sofort hellhörig. Gerade in Bezug auf Anti-Aging verspreche ich mir von solchen Produkten glatte, schöne Haut. So sind in der letzten Zeit neben Feuchtigkeitspflege mit Lichtschutzfaktor und Exfoliant Peelings verstärkt kleine Fläschen mit Seren bei mir im Badezimmer eingezogen, die alle verschiedene Vorzüge haben.

Denn nur eine Tages- und Nachtcreme und ab und zu mal eine Maske reichen bei mir schon lange nicht mehr aus. Immerhin bin ich gerade 40 geworden und da gilt es in Anti-Aging keine halben Sachen mehr zu machen. Besonders nach schlaflosen Nächten, weil Baby Peng zahnt, ist mein Teint am nächsten Morgen stumpf, die Haut wirkt schlaff und meine Fältchen rund um die Augen werden noch sichtbarer. Ich schreie nach einem Kaffee – meine Haut nach einem schnellen Extra-Kick Pflege. Ein Booster in diesem Fall genau das Richtige.

Neu in meinem Beautyregal ist der Paula’s Choice Peptide Booster, den ich aktuell teste. Der Begriff “Peptid” klingt für mich im ersten Moment nach Chemielabor. Zur Erklärung: Hautbestandteile wie Kollagen, Elastin und Keratin sind natürlich vorkommende Peptide. Dabei handelt es sich also um nichts anderes als Aminosäuren, die wiederum die Bausteine von Proteinen, sprich Eiweißen, sind. In einem Booster sind diese Wirkstoffe so konzentriert, dass die Haut wieder richtig aufblühen kann.

Der Paula’s Choice Peptide Booster enthält 8 Peptide, die der Haut nicht nur dabei helfen jünger auszusehen, sondern – und jetzt kommt der Clou – sich auch so zu verhalten. Denn Peptide sind zellkommunikative Inhaltsstoffe, die wie Schlüssel funktionieren. Das bedeutet also sie passen nur in bestimmte Rezeptoren, um bestimmte Prozesse zu aktivieren.

So behandele ich mit dem Booster beispielsweise nicht nur mein Gesicht und den Hals, sondern gezielt das Dekollete. Diese Körperstelle habe ich in Sachen LSF in den letzten Jahren sträflicherweise vernachlässigt und jetzt ziert eine unschöne Hyperpigmentierung meinen Ausschnitt. Außerdem bin ich eine Seitenschläferin und Knitterfalten lassen das Ganze noch schlimmer wirken. Seitdem ich den Booster verwende stelle ich jedoch eine sichtbare Veränderung fest!

So wirkt der Paula’s Choice Peptide Booster:

  1. verbessert die Festigkeit der Haut
  2. fördert gesünder aussehende Haut und glättet Falten
  3. beruhigt Anzeichen von Rötungen
  4. hilft der Haut elastischer auszusehen
  5. beschleunigt die Hauterneuerungsprozess
  6. sorgt für frischere, kräftigere Haut
  7. reduziert Pigmentflecken
  8. lässt einen stumpfen Teint wieder strahlen

Paula Begoun, die Gründerin von Paula’s Choice, kann am besten erklären, warum Peptide so schlau sind – und ich finde, sie macht das sehr sympathisch:

Mein Fazit nach 2 Wochen Anwendung:

Mein Hautbild ist dank der Exfoliant Peelings von Paula’s Choice ohnehin schon ziemlich gut, aber der Booster legt nochmal eine Schippe obendrauf. Vor allem stelle ich fest, dass die Knitterfältchen weniger sind und Spannungsgefühle, die bei mir immer nach der Reinigung und im Lauf des Tages auftreten, gemildert werden. Ich mag die leichte Gel-Textur, die schnell einzieht – immerhin habe ich für Schönheitspflege nur wenig Zeit und die muss effektiv genutzt werden! Tagsüber verwende ich den Booster pur nach der Reinigung und Exfoliant-Peeling und vor der Tagescreme mit LSF auftrage. Abends peppe ich meine Nachtpflege mit einer erbsengroßen Menge Booster auf. So geht’s im Bad noch schneller, der Pflege-Effekt ist maximal und ich kann mit Baby Peng kuscheln.

[Bezahlte Partnerschaft mit Paula’s Choice]