Type and press Enter.

Chez Lexi: ein neuer Teppich / ANZEIGE

Von meinem Vater habe ich den Hang zu emotionalen Berg- und Talfahrten und einen iranischen Perserteppich geerbt. Der Teppich liegt in unserem Flur und ist alles andere als trendy, aber das spielt keine Rolle, denn so ein abgeratzer Teppich sieht schön berlinisch aus, finde ich.

Für das Wohnzimmer war ich lange auf der Jagd nach einem großen Beni Ourain, den ich Anfang des Jahres endlich ergattern konnte. Für das Esszimmer fehlte mir allerdings noch ein gemütlicher Bodenbelag.

Von Floris Kuhfell war ich leider genervt, weil das Ding, je älter es wurde, immer mehr Haare verlor. Besonders beim Yoga hatte ich dauernd braune Fusseln an der Hand kleben oder sie flogen mir in die Nase und sorgten für einen urknallmäßigen Niesanfall.

Ich wollte das Kuhfell deshalb durch einen Kelim aus Wolle ersetzen. Ich liebe den Wild Heart Free Soul Bazaar, konnte mich vor Ort aber nie für ein Modell entscheiden. Der Andrang war groß, die Auswahl bunt. Zudem hatte der Beni Ourain das Teppich-Budget für mehrere Jahrzehnte verbraucht. Stattdessen habe ich einen Haufen Kissen gekauft…


Acapulco Chair: Westwing, Kissen: Wild Heart Free Soul, Lammfell: Ikea

Und dann dieser Volltreffer: Die Firma House Doctor bietet nicht nur Deko-Artikel wie die grüne “Ruby”-Vase, sondern bezahlbare Teppiche. Das Modell Block liegt jetzt in 160 x 230 cm unter unserem Esstisch. Dieses schwarz-weiße Ethnomuster bildet einen schönen Kontrast zu dem Holzboden und passt zu den restlichen Möbeln.


Stuhl: Vertigo Interiors, Tisch: Berliner Tische, Teppich: WestwingNow, Tasche: Chloé, Vase: House Doctor


Jeans: Levi’s

Seitdem habe ich das gute Gefühl, dass unsere Wohnung fast perfekt ist. Fast!


Sofa: Bo Concept, Teppich: Trendcarpet, Tisch: Zara Home, Kisssen: H&M Home, Iosis, Vase: House Doctor


Pouf: DIY, Sideboard: Ikea, Bilder: Joachim Baldauf, Anton Unai, Lampe: Zara Home

PS: Die Stehlampe im Header stammt von Lilly Berlin. Bei der Deckenlampe handelt es sich um die Copper Shade von Tom Dixon.

– In freundlicher Zusammenarbeit mit WestingNow

One comment

  1. […] haben die Schweden Tom Dixon, Meister der Kupferlampen, verpflichten können, der ebenfalls ein paar hübsche Möbeldesigns beisteuern wird. Mehr dazu in […]

Comments are closed.