Der erste Frühlingstag auf dem Land | Anzeige

Der erste Frühlingstag auf dem Land | Anzeige

Auf Instagram hat jemand geschrieben, dass ein Umzug aufs Land wie eine Modifikation zu einem besseren Ich sei. Wie wahr dieser Satz ist, stelle ich bereits nach zwei Wochen fest. Seitdem wir in Wusterwitz wohnen, zugegeben kam der Umzug schneller als gedacht, bin ich so viel draußen, wie lange nicht mehr. Der Weg zu mir führt immer durch die Natur. Die frische Luft tut nicht nur meiner Seele, sondern auch Baby Peng unglaublich gut.

Bei unseren Spaziergängen rund um den See oder durch den Wald, in dem es Wölfe und angeblich sogar Elche gibt, schläft sie viel länger als in der Stadt und hat nach dem Aufwachen rosige Wangen. Sie beobachtet interessiert die Gänse, Enten und Schwäne im Schilf, staunt über die warmen Sonnenstrahlen in ihrem Gesicht und das Vogelgezwitscher in den Büschen und Bäumen.

Auch modisch bedeutet der Umzug aufs Land für mich eine Umstellung. Ich werde nach wie vor meinen geliebten Leomantel und Céline Taschen tragen, aber für unsere Expeditionen in die Natur, man denke an eine Radtour entlang des Elbe-Havel-Kanals oder einen Hausboottrip beginnend am Plauer See, brauche ich wetterfeste und regendichte Outerwear.

Die Barbour Weather Comfort Linie passt perfekt zu unserem neuen Lebensstil. In Berlin habe ich fast immer nur Grau, Dunkelblau und Schwarz getragen. Aber wer Kinder hat, der weiß, dass gerade knallige Farben für gute Laune bei den kleinen Mitreisenden sorgen.

Jacke Barometer, Langarmshirt Selsely, gelbe Gummistiefel Primrose

Die Firma Barbour, ein Traditionsunternehmen das in fünfter Generation in Familienhand ist, begleitet mich schon viele Jahre. Meine Mutter trägt seit Ewigkeiten eine curryfarbene Steppjacke, die eigentlich aus der Herrenkollektion stammt. Als ich nach der Trennung von meinem ersten Mann im Hotel Mama Unterschlupf suchte, bekam ich von meiner Mutter als erstes eine Barbour-Jacke geschenkt, mit der ich stundenlang durch den Wald lief, um meine Gedanken zu sortieren. So entstand mein zweites Buch “Meine Sonne. Mein Mond. Meine Sterne.”

Letztes Jahr habe ich meiner Mutter eine neue Wachsjacke für den Herbst geschenkt, aber die alte mag sie trotzdem nicht weggeben. Ich muss ihr unbedingt erzählen, dass Barbour-Jacken jederzeit eingeschickt und repariert, nachgewachst oder geändert werden können. Jährlich werden vom Kundenservice rund 25.000 Jacken weltweit repariert, nachgewachst oder geändert. Das nenne ich Nachhaltigkeit!

Auch Flori konnte ich mit meiner Begeisterung für zeitlosen Landadel-Look anstecken. Er läuft nur noch in seiner olivgrünen Wachsjacke durch die Gegend (auch auf der Baustelle!) und freut sich dank der Gummistiefel auf die Angelsaison 2018.

Ashby Midas Jacke, gelbe Jacke siehe oben, olivgrüne Gummistiefel Bede

Ich gehe ebenfalls gerne angeln, selbst wenn ich nie einen Fisch fange. Noch ist es zu kalt, aber bald werden hier die Boote auf den See geholt und auch wir werden unseren Kahn flott machen, denn vom Wusterwitzer See aus hat man Zugang zum “Blauen Paradies”, Europas größtem Wassersportrevier. Wer will, der kann bis zu Ostsee schippern.

Grüne Sleet Jacke und blaue Nimbus Jacke

Ob ich das Gefühl habe, etwas in Berlin zu verpassen, werde ich in letzter Zeit häufig gefragt. Ehrliche Antwort? Gar nicht. Viel mehr spüre ich endlich im richtigen Hafen angekommen zu sein.

Gelbe Jacke siehe oben

[Bezahlte Partnerschaft mit Barbour]

Folge: