Die große Schwester im Closed-Look

Die große Schwester im Closed-Look

… so bezeichnete mich meine Kollegin Marie diese Woche. Wir hatten gerade unsere täglichen Looks für die Rubrik “Team Journelles wears” fotografiert, als sie mich vorsichtig darauf aufmerksam machte, dass meine Jeans komplett am Hintern gerissen war. Und zwar senkrecht! Die Mädels mussten sich fast an den Straßenlaternen festhalten, weil sie sich so kaputtgelacht haben. Die Jeans hat im 6. Monat meiner Schwangerschaft hinterlings kapituliert, was höchstwahrscheinlich meiner Anziehtechnik (hochreißen statt hineinschlüpfen) geschuldet ist.

Für die kaputte Hose habe ich inzwischen Ersatz bestellt und so denke ich mehr und mehr über Maries Kosenamen für mich nach. Übrigens war kein Teil an diesem Tag von der deutschen Marke, aber der Begriff scheint etabliert zu sein. Denn der “Closed-Look” sieht wirklich so aus: Bomberjacke, Hemd, Pullover, Jeans und Sneaker. “Nüscht besonderes” würde man in Berlin sagen und gerade weil dieses Outfit so herrlich unspektakulär ist funktioniert es für mich jeden Tag.

Jacke: Samsoe & Samsoe, Streifenbluse: Second Female, Pullover: Mango (alt), Jeans: H&M Mama, Schuhe: Vans

Folge: