Einmuckelwetter

Einmuckelwetter

Gestern habe ich zum ersten Mal morgens meinen Atem draußen gesehen: Der Herbst ist im Anmarsch. Auf meinem Blog war es ein paar Tage ruhig, weil wir Floris Geburtstag auf dem Land gefeiert haben, inklusive selbstgebackenem Pflaumenkuchen, Barsch angeln, Pilze sammeln und einer Radtour, bei der uns 16 Kilometer lang keine Menschenseele entgegen kam.

Das alles fand ohne Handy statt, deshalb gibt es auch keine Fotos, so nach dem Motto: “Die schönsten Momente soll man im Herzen fotografieren.” Abends haben wir ein Feuer gemacht und uns vom Sommer verabschiedet. An solchen Tagen trage ich am liebsten meine altbewährten “Muckelsachen”: das kuschelige Cape, die Boyfriend Jeans und schwarzen Mokassins, die sich anfühlen, als würde man auf Biskuitboden laufen. Die Céline Trotteur Bag kommt sowieso gerade überall mit hin.

Am nächsten Morgen waren wir in Brandenburg an der Havel spazieren und habe ein Café zum Frühstücken gesucht. Letztendlich gab es Salamibrötchen und Cappuccino aus der Maschine, aber den besten Ausblick aufs Wasser.

Cape: Das Cape Mädchen (in Beige hier oder hier) || Jeans: Levi’s 501 CT || Bluse: H&M (hier in Hellblau-Weiss) || Schuhe: Minnetonka Kilty || Sonnenbrille und Tasche: Céline

Folge: