Type and press Enter.

Schmucklieblinge

Jedes dieser Schmuckstücke ist für mich mit einer Erinnerung verbunden. Meine vonhey-Armbänder trage ich jeden Tag, im Moment am liebsten das Dunkelrote mit dem runden Anhänger.

Die Evil Eye Armbänder sind zu meinem Markenzeichen geworden und ich ziehe sie nicht nur im Sommer an. Eigentlich bin ich nicht besonders abergläubisch, aber dank dieser kleinen Anhänger fühle ich mich beschützt.

Das Armband mit den türkisfarbenen Perlen und Troddeln stammt von Jewel Rocks, meinem Lieblingsschmucklabel aus Bali. Ich war 10 x zum Surfen auf Bali, habe teilweise mehrere Monate auf der indonesischen Insel verbracht. Seit der Trennung von meinem ersten Mann war ich nie wieder dort und habe nur Horror-Stories gehört, wie verramscht und zugebaut Bali inzwischen ist. Ich möchte mir die Erinnerung behalten an die Morgen, an denen wir mit den Locals, meinen Surf-Lehrer Marcy Meachin und einer Gang australischer Opas die einzigen am Strand von Canggu oder Kedungu waren. Oder die Sonnenaufgänge in den Bergen bei Tabanan mit Blick auf den balinesischen Dschungel. Ach, nie wieder hatte ich so herzerfüllende Urlaube.

Die goldenen Ohrringe stammen aus Indien – ein Land, das ich im Gegensatz zu Indonesien nie wieder freiwillig bereisen würde. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist mir zu krass. Nackte Kinder, die unter einem Plastiktütenzelt auf dem Mittelstreifen einer Autobahn leben und ich fahre in einem Taxi auf dem Weg zu meinem 5-Sterne-Hotel an ihnen vorbei – das packe ich nicht. Trotzdem ist das Land ein Füllhorn an Inspiration, besonders was Schmuck anbelangt. Bei meinem Aufenthalt in Mumbai und Pune habe ich fast jedes Schmuckgeschäft besucht, viele Ohrringe und Ketten geshoppt und wurde dabei mega über den Tisch gezogen. Auch das ist typisch in Indien.

Der Ring mit den großen Swarovski-Steinen stammt von Sabrina Dehoff. Ich habe ihn überraschend bei einem Sale von ihr geschenkt bekommen und war sprachlos. Wann immer es einen feierlichen Anlass gibt, ziehe ich diesen Klunker an und fühle mich wie Kim Kardashian – bevor sie in Paris ausgeraubt wurde.

Den Ring mit dem Diamant-Sternchen habe ich von Flori geschenkt bekommen. Nachdem ich ihn mir selber ausgesucht und bestellt habe. Männer! Der Memory-Ring mit den kleinen Steinchen stammt von Thomas Sabo, eigentlich eine Marke, die nicht in meinem Mode-Kosmos vorkommt (allein wegen der Kampagne mit David Garrett, uh), aber dieser Ring ist zeitlos schön und überrascht mit einer wirklich guten Qualität – seit zwei Jahren färbt nichts ab oder glitzert weniger. Mein Tipp zum Saubermachen von Diamant-Ringen: mit einer alten Zahnbürste und Spüli die Zwischenräume frei von Fett und Schmutz schrubben. Danach funkeln die Steinchen wieder!

Rotes Armband: vonhey || Evil Eye Armband: Souvenir aus Rhodos || Türkises Perlenarmband: Jewel Rocks || Fox Ring: Sabrina Dehoff || Goldene Ohrringe: Souvenir aus Indien || Roségoldener Ring mit Sternchen “Ariel”: Anna IJ || Roségoldener Memory-Ring: Thomas Sabo