Type and press Enter.

Tilda

Schon wieder geht’s um Isabel Marant, sorry. Aber von diesem Kleid habe ich geträumt, so verknallt bin ich. Jetzt konnte ich es endlich im Sale ergattern. Nach 1 Woche im Bett liegen bin ich darin gestern das erste Mal wieder vor die Tür gegangen und weiß jetzt, woher die Redewendung “Seidenfähnchen” kommt.

Das Kleid mit dem Paisleymuster besteht zwar aus Viskose-Crêpe, flattert jedoch bei Schritt und Tritt. Ich liebe die Midi-Länge, denn dann braucht man sich keine Gedanken über die weißen Beine darunter machen.

Apropos darunter: Man sollte auf jeden Fall nudefarbene Unterwäsche tragen, denn im richtigen Licht sieht man jedes Detail. Fest steht: Das Warten auf den Sale hat sich gelohnt! Ich trage Größe 3, das Kleid fällt locker. Eine 2 hätte auch gereicht, aber umtauschen kommt jetzt nicht mehr infrage.

Als Kontrast zu dem Kleid passen schwarze oder neutrale Accessoires. Ich habe meine Céline Trio Bag wieder ausgegraben, die Sandalen trage ich schon den zweiten oder dritten Sommer. Die Gucci Loafer sind neu. Die Kombi Kleid + Loafer habe ich mir von irgendeinem Streetstyle-Star abgeschaut, leider weiß ich nicht mehr, wer es war. Eine Italienerin, glaube ich!

Meine neue Frisur verdanke ich einer Frau namens Violetta Kampf, die mir nicht nur die Haarlänge ordentlich gekürzt, sondern jede Menge Kontur geschaffen hat. Tschüß, Sauerkraut-Look! Eigentlich wollte sie mir auch noch einen Pony verpassen, aber ich Feigling habe gekniffen.

Kleid: Isabel Marant (in Weiß oder Schwarz; die Mini-Version gibt’s hier) || Tasche: Céline Trio Bag || Sandalen: K. Jacques || Loafer auf dem Instagram-Foto: Gucci