Villa Peng: Endlich ein neuer Couchtisch! | Werbung, da Affiliate Links

Villa Peng: Endlich ein neuer Couchtisch! | Werbung, da Affiliate Links

Happy New Year, meine Lieben! Ich starte das neue Jahr mit einem Post zum Thema Interior. Es hat Monate gedauert, bis ich mich in Sachen Couchtisch ausgekäst hatte. Die Anforderungen: Ein stabiles Gestell und eine robuste Oberfläche, die weniger putzintensiv als ein Glastisch ist. Unser Vorgänger von Maison Charles hat mich fast an den Rand des Wahnsinns getrieben, weil man ihn täglich putzen musste.

Außerdem hat sich Baby Peng an den Ecken mehrmals fies den Kopf gestoßen, als sie noch nicht laufen konnte. Deshalb hatten wir monatelang gar keinen Couchtisch, was dazu führte, dass Gläser und Teller immer auf dem Boden standen, wo ich sie früher oder später umrannte.

Jetzt ist Baby Peng sicher zu Fuß unterwegs und pünktlich vor Weihnachten traf unser neues Prunkstück ein. Es sieht aus wie ein fetter Marmorblock, besteht aber aus einer Holzkonstruktion, die mit Melaminfolie überzogen ist.

Jeder dieser Couchtische, die in schwarz und weiß erhältlich sind, ist ein Unikat, das in Handarbeit gefertigt wurde. Ich bin ziemlich begeistert, aber Achtung, wenn ihr das Teil nachkaufen wollt: leicht sind die Dinger nicht!

Noch mehr schöne Couchtische aus den Onlineshops seht ihr hier:

Runder Spiegel aus Kokosnussfasern: “Cebu” von Maisons du Monde, Couchtisch: “Lesley” von Westwing Collection , Sofa: Pyllow von Mycs, Kissen: Les Ottomans, Hello Petesen, Decke: Nandi, Flachskranz: Blumigo, Rustic Kerze: Depot, Teppiche: home24, The Weavery

Folge:
Teilen:
, , , , , ,
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl oder werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.