Eine Nacht in den Gorki Apartments in Berlin Mitte

Eine Nacht in den Gorki Apartments in Berlin Mitte [WERBUNG] In meiner Heimat sagt man: „Man muss auch jönne könne.“ Diese Regel wende ich gerne bei mir selbst an. Eine Nacht in Berlin – da kann man als Eltern am 6. Hochzeitstag ruhig auf die Sahne hauen. In Sachen Übernachtung mache ich in meinem Alter keine Kompromisse mehr. Das Zimmer muss schön, ruhig und ein wenig luxuriös sein. Sonst kann ich auch zuhause pennen.

Flori und ich wollten mittendrin sein, denn wir hatten für Freitagabend ein Tisch im Restaurant Oukan (*) reserviert. Die Gorki Apartments * liegen unweit des Volksparks am Weinberg – unsere alte Hood, denn ich habe lange Zeit in der Fehrbelliner Straße gewohnt und Flori schließlich auf der Brunnenstraße kennengelernt.

Das Aparthotel kannte ich schon vorher vom Namen. Die Wohnung „Fräulein Ilse“ war nicht nur tipptopp ausgestattet und sehr sauber, sondern ruhig mit Blick auf den Hinterhof gelegen. So konnten wir erst das vegane japanische Tasting-Menü genießen, es uns dann gemütlich im Bett machen und einen Film schauen. Ehrlicherweise war’s das Dschungelcamp 🙂

Ich bin vorher noch mal in die große Wanne gesprungen, das Gefühl war einfach herrlich. Bei der Gelegenheit habe ich das vegane Be Shampoo my Friend probiert und mich danach über glänzende, voluminöse Haare gefreut. Gibt es doch noch ein Haarpflegeprodukt, das meiner Mähne guttut?

Das Frühstück am nächsten Morgen fiel allerdings aus. Zu groß war die Sehnsucht nach unserer Tochter, die bei ihrer Uroma übernachtet hatte und sie seit 5 Uhr morgens auf Trab hielt. Dabei klang die Auswahl im Café Fleury nebenan köstlich. Wir müssen also noch einmal wiederkommen und tun dies gerne. Kinder sind in den Gorki Apartments übrigens herzlich willkommen.

(*) Presseeinladung

Folgen:
Teilen:
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.