Interior-Trend: Rug Layering | Anzeige, enthält Affiliate Links

Interior-Trend: Rug Layering | Anzeige, enthält Affiliate Links

Auf die Idee, mehrere Teppiche übereinander zu legen, hat mich Katrin ten Eikelder von The Knots gebracht. Von ihr stammt auch der rote Kelim auf dem Foto.

Seitdem layere ich was das Zeug hält. Kein Teppich ist vor mir sicher, denn in Kombination mit Pouf und Couchtisch entstehen wahre Wohnlandschaften.

Wichtig ist es dabei nicht nur verschiedene Größen, Formen (rund, eckig, Läufer) und Farben, sondern auch die Oberflächen zu variieren. Der Viskoseteppich ist so glatt wie Seide, der Happy Rug flauschig und besonders toll für Kinder, um darauf zu spielen. Der Kelim ist dagegen etwas robuster und rutscht nicht so leicht weg.

Viskoseteppich: Home24, Happy Rug und Beni Ourain Pouf: The Weavery, roter Kelim: The Knots, Couchtisch: Zara Home

Noch mehr Teppiche, mit denen Rug Layering funktioniert, findet ihr hier:

[Unbezahlte Werbung]

Folge:
Teilen:
, , , , , , ,
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl oder werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.