Calla, Rosen und Sonnenhut aus dem Garten: Strauss des Monats

Calla, Rosen und Sonnenhut aus dem Garten: Strauss des Monats

Mein Blumenabo habe ich im Sommer gekündigt. Ich war von Lieferung zu Lieferung mehr von der Qualität, aber auch von der Art der Sträuße enttäuscht und gelangweilt. Außerdem hat mich der Verpackungsmüll genervt. Schade, denn ich liebe Blumen und finde, dass auf den Esstisch immer ein frischer Strauß gehört.

Jetzt mache ich es so: Ich kaufe Blumen bei uns im Ort. Entweder bei der Floristin am Bahnhof oder, wenn es nicht anders geht,  im Supermarkt. Dann pimpe ich sie mit wilden Blumen, Kräutern und blühenden Gräsern aus unserem Garten. Hier habe ich mit Calla, Rosen, Sonnenhut, Veronika, Rosmarin und Lampenputzergras gearbeitet.

Noch sind unsere Beete nicht so üppig wie in einem Park, sodass ich komplett einen ganzen Strauß zusammenbekommen könnte, aber vielleicht ist es nächstes Jahr soweit. Viele Gartenblumen lassen sich aber gar nicht in einer Vase zähmen, sondern beginnen sofort auseinander zufallen. Ich mag diesen wilden Charakter. Natur halt!

PS: Das blau-weiße Bild im Hintergrund habe ich hier gefunden.

Folge: