Von Herzen für junge Eltern mit einer lebensverkürzenden Diagnose: ein Spendenaufruf für das Familienhörbuch

Von Herzen für junge Eltern mit einer lebensverkürzenden Diagnose: ein Spendenaufruf für das Familienhörbuch

„Was würdest du deinen Kindern mitgeben, wenn du wüsstest, dass du unheilbar krank bist?“ Diese Frage stellt sich mein Schwager Basti (Foto), der unheilbar erkrankt ist. Er hat sich entschieden, seine Lebensgeschichte als Hörbuch festzuhalten. Für seine Kinder und uns als Angehörige ist das Familienhörbuch ein großes Geschenk. Denn das Erste, was ein Kind im Mutterleib hört, sind die Stimme seiner Eltern. Die Stimme ist aber auch das Erste, was es wieder vergisst.

Meine Schwester und ich haben uns oft gewünscht, die Stimme unseres verstorbenen Vaters zu hören und uns daran erinnern zu können, was für ein Mensch er war. Weil wir dann auch viel besser unsere eigenen Gefühle verstanden hätten.

Basti eingesprochene Biografie soll seinen Töchtern, 2 und 4 Jahre alt, ermöglichen mit ihm zu lachen, nachzudenken, sich zu erinnern, zu singen und zu weinen. Er wird die beiden Mäuse nicht ins Erwachsenenleben begleiten können. Es tut unglaublich weh, darüber nachzudenken. Deswegen möchte er ihnen jetzt noch so viel mit auf den Weg geben: Wie ist sein bisheriger Lebensweg verlaufen, an welche Werte glaubt er und welche Erfahrungen haben ihn geprägt? Wie fühlt er sich? Was macht ihm Freude? Wovor hat er Angst? Was hat er gedacht, als er das erste Mal ihre Mutter getroffen hat? Das alles sollen die Kinder aus erster Hand erfahren.

Der 40-Jährige möchte er seinen Kindern Zuversicht, Hoffnung und Liebe schenken. Und vor allem sollen sie sein lautes und mitreißendes Lachen hören. Es geht um die schönen, aber auch die schweren Themen, seine Lieblingsanekdoten und seine Erinnerungen. Das Familienhörbuch kann den Mädchen später einmal die Antwort auf die Frage geben: Wer ist unser Papa?

Dieses Projekt ist ein zusammen mit professionellen Audiobiograf*innen und Tontechniker*innen erstelltes Lebensdokument. Das Team rund um Judith Grümmer, Projektinitiatorin und Geschäftsführerin der Familienhörbuch gGmbH, hilft jungen Eltern, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, ihre Geschichte zu erzählen und ein „Kino im Ohr“ zu schaffen. Das soll nicht nur unterhalten, sondern die Familien stärken und trösten.

Die Kooperationspartnerin für die medizinische und wissenschaftliche Evaluation für dieses Angebot ist die Uni-Klinik in Bonn. Die Palliativpatient*innen haben für die Projektdauer die Möglichkeit, psycho-onkologisch begleitet zu werden und bekommen die Möglichkeit einer Krisenintervention. Sie können Kraft und Dankbarkeit aus der Arbeit an ihrer Biografie schöpfen, denn es feiert ihr Leben. Es ist aber auch ein wichtiger Teil des Abschiedsnehmens.

Darüber hinaus sollen Studien wissenschaftlich untersuchen, ob das Familienhörbuch die verwaisten Kinder bei der Verarbeitung von Krankheits- und Verlusterfahrungen unterstützen kann. Ziel ist es, dass therapiebegleitende Audiobiografiearbeit in Zukunft als Präventionsmaßnahme gegen posttraumatische Belastungsstörungen von den Krankenkassen mitgetragen und im deutschen Gesundheitswesen etabliert werden kann.

Die Produktion eines Familienhörbuches kostet zirka 5.000 Euro. Der Beitrag ist für die betroffenen Familien kostenfrei. Damit die Wartezeiten für Menschen wie Basti mit einer lebensverkürzenden Diagnose kurz bleiben, werden die fortlaufenden Kosten über Spenden finanziert. Die Nachfrage steigt, denn auch viele andere junge Eltern sind unheilbar krank. Mit eurer Spende unterstützt ihr die Familien auf ihrem Weg in die Zukunft. Denn die Trauer ist nicht nach wenigen Wochen vorbei. Sie wird die Angehörigen ihr Leben lang begleiten. Umso wichtiger sind dann die Geschichten und Erinnerungen sein, die ihnen für immer bleiben.

Hier könnt ihr direkt an die Familienhörbuch gGmbH spenden. Aktuell läuft eine Spenden-Kampagne auf Betterplace.

Interesse an einer Charity-Aktion zum Firmenjubiläum, langfristigen Firmenpatenschaft oder Dauerspende? Das ist die Bankverbindung der Familienhörbuch gGmbH:

Volksbank Köln Bonn eG
DE52 3806 0186 4906 5620 10
BIC: GENODED1BRS
Steuernummer 214/5855/2466

Alle weiteren Infos hier.

Fotos: Stefanie Martin

Folgen:

Schreibe einen Kommentar