Angekommen – bei mir und der richtigen Pflege | Anzeige

Angekommen – bei mir und der richtigen Pflege | Anzeige
[Bezahlte Kooperation mit cicé]

Kurz vor meinem Geburtstag werde ich nachdenklich und, je älter ich werde, sentimental. 44 Jahre bin ich nun auf der Welt und meine Haut hat vieles mitgemacht. Sie ist Zeugin meines gesunden Lebensstils und nachhaltiger Pflege, aber auch meiner Widerstandskraft. Früher war ich unsicher, habe dauernd Neues ausprobiert. Meine Mutter hat nie aufgehört zu sagen: „Lexi, du bist eben ein klassischer Typ.“

Inzwischen fühle ich mich bei mir angekommen, auch in Sachen Pflege. Begriffe wie „Anti-Aging“ oder „reife Haut“ mag ich nicht mehr so gerne hören, aber natürlich möchte auch ich das Strahlen meiner Haut erhalten. Das Tiefenlifting von cicé hat den gleichen Wirkstoff, den ich in meiner monatlichen Notox-Behandlung bekomme: Argireline. Der Wirkstoff ist seit vielen Jahren bekannt, aber ich kenne nur wenige Produkte, die ihn enthalten.

Meine These, warum das so ist: Weil man sich dann viele andere Mittelchen sparen kann. Argireline gilt als sanfte und nicht giftige Botox-Alternative. Die in Kombination mit einem anderem Peptid namens Leuphasyl schwächt es die Signale, die die Gesichtsmuskeln zusammenziehen lassen, lähmt sie aber nicht komplett. Die Haut entspannt sich, meine dauerskeptischen Mimikfalten auf der Stirn und neben den Augen wirken sofort milder. Dafür sorgt ein CBD-Isolat, also die reinste Form des ebenfalls entspannenden Cannabidiols.

Ich trage das cicé Tiefenlifting wie ein Serum morgens unter der Tagespflege auf, lasse es kurz einziehen und beobachte den Effekt. Nach mehrwöchiger Anwendung wird das optimale Ergebnis erreicht. Studien zeigen, dass die Faltentiefe damit um 30 % reduziert werden kann. Anschließend schaue ich, was meine Haut an diesem Tag noch braucht und setze meine Routine entsprechend fort. Es sind nur wenige Schritte, aber sie wirken sehr effektiv. Um die Skincare von cicé kennenzulernen, könnt ihr hier kostenlose Proben bestellen.

So wie ich, macht auch meine Haut nicht mehr alles mit. Erinnert ihr euch an meinen Flush-Post auf Instagram? cicé ist gut verträglich bei Rosacea, Couperose und Neurodermitis, da die hochkonzentrierten und natürlichen Öle und Pflanzenextrakte hautberuhigend und entzündungshemmend wirken. Mineralöle, Paraffine, Silikone, Parabene, Collagen und Mikroplastik sind nicht enthalten. Entspannt ist mit 44 übrigens auch mein Ego. Ich finde, man sieht das. Und das ist das größte Geschenk an mich selbst.

PS: Das Set „Effect“ (cicé Tiefenlifting + Augenpflege) gibt es mit 20 % Preisvorteil, das lohnt sich!

Folgen:
Teilen:
[Bezahlte Kooperation mit cicé]

4 Kommentare

  1. Alexa
    Autor
    18. Mai 2022 / 11:04

    In Berlin kenne ich leider noch kein Studio. Meins heißt Sichtbar in Wusterwitz. Es handelt sich um eine Microneedling-Behandlung mit Argireline. Vielleicht findest du unter diesen Stichworten ein Studio in deiner Nähe! Liebe Grüße

  2. Kerstin
    17. Mai 2022 / 9:09

    Hallo Alexa,

    Deine Notox Behandlungen klingen spannend… Kannst Du einen Anbieter in Berlin empfehlen? Das wäre grandios!

    LG (noch eine) Kerstin

  3. Alexa
    Autor
    10. Mai 2022 / 11:05

    Liebe Kerstin,

    wenn deine Haut reagiert ist es eindeutig, dass du ein Produkt nicht verträgst. Ich rate daher wie beschrieben vorab erst mal die Proben zu bestellen, bevor man den ganzen Tiegel kauft. Die Reaktionen einer empfindlichen Haut kenne ich aber nur zu gut, deshalb habe ich für dich bei cicé nachgefragt, warum die das so machen:

    – Die Produkte sind minimal parfümiert. Deswegen taucht der Inhaltsstoff „Parfum“ am Ende der Inhaltsstoffliste auf. Die Produkte enthalten 0,2% Parfum. Üblich in der Branche sind 2-3 %.
    – Parfums, die sog. Allergene wie Citronellol, enthalten, müssen in der Liste gesondert aufgeführt werden, sind aber Bestandteil des einen Parfums.
    – Die cicé Produkte enthalten natürliche Öle und Pflanzenextrakte, die einen starken Eigengeruch haben. Auf diese Inhaltsstoffe zu verzichten, kommt für cicé aber nicht infrage, da es sich um hautberuhigende und entzündungshemmende Substanzen handelt. Die Hydromaske, Reinigungsschaum, Handpflege enthalten z.B. gar kein Parfum.
    – Die 26 Allergene wurden in der Kosmetik-Richtlinie der Europäischen Union vom 15. April 2003 benannt. Der Prozess war für viele Brancheninsider*innen aber wohl nicht komplett nachvollziehbar. Die Studienlage für die meisten der „26 Allergene“ war wohl keinesfalls alarmierend. Auffällig war aber, dass vor allem die Naturkosmetikhersteller von der neuen Vorgabe betroffen waren, weil die oft mit diesen Substanzen parfümieren.
    – Man könnte laut cicé auf ein anderes Parfum ausweichen, aber das wäre reines Marketing und ergibt aus wissenschaftlicher Sicht keinen Sinn. Denn die meisten anderen Parfums enthalten Stoffe, die deutlich schädlicher als die meisten der „26 Allergene“ sind, aber nicht ausgewiesen werden müssen. 

Wie umstritten die Regelung zu den „26 Allergenen“ ist, kannst du in diesem Artikel nachlesen: „Bedenkliche Duftstoffe: Diese Düfte stinken uns“ – ÖKO-TEST (oekotest.de)

    Die insgesamt drei Allergene in den cicé Produkten zählen zu der im Artikel benannten dritten Gruppe (Citronellol) bzw. zur vierten Gruppe (Limonene und Hexyl Cinnamal), der Öko-Test keine Gefahr unterstellt. Der Artikel verdeutlicht vielleicht, warum viele Naturkosmetikhersteller weiterhin auf diese Parfums setzen.
     
    Ich hoffe, dir damit geholfen zu haben! Liebe Grüße
    Alexa

  4. Kerstin
    9. Mai 2022 / 4:26

    Klingt eigentlich sehr interessant, aber die Produkte enthalten einen ordentlichen Duftstoff-Cocktail. Ich verstehe offen gestanden nicht ganz, wie man unter diesen Umständen eine Neurodermitis-Verträglichkeit annoncieren kann.
    Bei mir ist zwar neben Neurodermitis noch eine Duftstoffallergie nachgewiesen (und wie die meisten Allergiker:innen reagiere ich auf natürliche Duftstoffe weit heftiger als auf synthetische), aber wenn ich diese Produkte nutzen würde, würde ich mir den nächsten „Flush“ quasi selbst in Gesicht schmieren…

    Duftstoffe im Tiefenlifting: Parfum, Citronellol, Hexyl Cinnamal
    Duftstoffe in der Augencreme: Hexyl Cinnamal, Citronellol, Limonene, Parfum (warum um alles in der Welt muss ausgerechnet eine Augencreme Duftstoffe enthalten?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.