Ratzfatz gemacht: Meine Beeren-Torte ohne Backen

Ratzfatz gemacht: Meine Beeren-Torte ohne Backen

WERBUNG | Ich liebe Kuchen, aber ich bin keine große Bäckerin. Diese Torte ist schnell gemacht und gelingt immer, wenn ihr die richtigen Zutaten im Haus habt. Diese Art einen Kuchen auf den Tisch zu zaubern habe ich das erste Mal in Schweden gesehen und war völlig davon fasziniert, wie lecker Kalles Schoko-Erdbeer-Torte war.

Allerdings hat Kalle damals weder an Fett noch an Zucker gespart. Wer möchte, der kann so wie ich die Schlagsahne durch eine etwas leichtere Quark-Joghurt-Creme und den Zucker durch Xucker (Erythrit) ersetzen, damit das süße Ding keine ganz so krasse Kalorienbombe wird. Marmelade brauche ich auch nicht unbedingt, aber weg es süßer mag, kann der Creme ein paar Kleckse hinzufügen. Den Geschmack von Sommer bringen für mich die frischen Beeren.

Das solltet ihr im Haus haben:

 

  • Wiener Boden hell (dreiteilig, fertig gebacken z.B. von Edeka)
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Griechischer Joghurt (min. 5% Fett)
  • div. Frische Beeren (z.B. Erdbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren)
  • Bio-Zitrone
  • Zucker oder Xucker

So geht das Rezept:

Die Beeren gründlich waschen, verlesen und abtropfen lassen. Alle Milchprodukte in einer Schüssel verrühren. Süßen und mit Zitronensaft abschmecken.

Das Bestreichen des Kuchens mit der Creme geht am besten mit einer Streichpalette. Diese also schon bereithalten.

Wiener Boden vorsichtig auf der Packung nehmen. Den ersten Boden fingerdick mit Creme bestreichen – wer mag macht jetzt noch ein paar Kleckse Marmelade dazu – und halbierten Beeren belegen. Johannisbeeren müssen nicht halbiert werden, sollten aber von den Rispen gezupft werden.

Für die Füllung am besten die Beeren verwenden, die nicht so dekorativ sind. Die schönsten Früchte kommen später oben auf den Kuchen!

Den zweiten Boden auflegen und vorsichtig andrücken, wieder mit Creme bestreichen und Beeren belegen.

Den dritten Boden auflegen und vorsichtig andrücken. Nun die restliche Creme auf dem gesamten Kuchen verteilen und anschließend mit den restlichen Beeren dekorieren. Wer mag, kann die Creme auch noch mit etwas Zitronenschale oder Eierlikör verfeinern. Dann ist die Torte aber nix für Kinder 🙂

Die Torte mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und kühlen. Dann auf einem Teller oder Etagere servieren. Die Reste halten sich ca. 2 Tage im Kühlschrank.

 Happy Kaffeekränzchen!

Folgen:
Teilen:
, , , , ,
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar