Der „Ich habe nichts im Haus“-Salat: Feldsalat mit gebackenen Tomaten, Parmesan und Pinienkernen

Der „Ich habe nichts im Haus“-Salat: Feldsalat mit gebackenen Tomaten, Parmesan und Pinienkernen

„Für einen schönen Salat muss man viele schöne Dinge im Haus haben“, sagte neulich jemand. Nö, stimmt nicht. Ich zeige euch, dass auch mit wenigen Zutaten ein vortrefflicher Teller Grünzeug gelingen kann.

Feldsalat, Tomaten und Parmesan haben die meisten von uns immer im Haus. Wenn kein Feldsalat da ist, geht auch Römer. Statt Parmesan schmeckt auch Feta, meinetwegen Bergkäse oder Brie. Die Pinienkerne könnt ihr durch Walnüsse ersetzen, wobei Pinienkerne einen besonders feinen Geschmack haben. Der Thymian muss nicht frisch sein, sieht aber hübsch im Ofen aus. Ihr könnt auch Kräuter der Provence nehmen, damit aber bitte sparsam arbeiten, sonst wird’s bitter.

Das solltet ihr für 1-2 Personen im Haus haben:

     
  • 1 Packung Feldsalat
  • Eine Handvoll aromatische Cocktailtomaten
  • Ein mittelgroßes Stück Parmesan
  • Eine Handvoll Pinienkerne
  • Thymianzweige
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zitronensaft
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl
  • Ofenform
  • Salatschleuder

So geht das Rezept:

Feldsalat gut waschen und in der Salatschleuder trocken schleudern. Tomaten waschen und quer, nicht längs, halbieren. Olivenöl in die Ofenform geben. Die Tomaten ins Öl setzen. Salzen. Knoblauch pellen, halbieren und dazu geben, ebenso wie die Kräuterzweige. Ofen auf 200 Grad stellen. Die Tomaten 10 Minuten backen, bis sie etwas zusammenfallen und sich auf dem Boden Flüssigkeit bildet – das ist nämlich das Dressing für den Salat.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Das geht schnell in die Hose, also aufmerksam sein. Sobald die Kerne braun werden, aus der Pfanne auf einen Teller geben. Sonst verbrennen sie. Parmesan grob reiben. Feldsalat lesen und in einer Schüssel anrichten. Gebackene Tomaten aus dem Ofen nehmen. Thymian und Knoblauch herausfischen. Dann die Tomaten über den Salat kippen, samt Flüssigkeit. Mit Parmesan und Pinienkernen bestreuen. Vorsichtig vermengen. Etwas Zitronensaft darüber geben und je nach Geschmack ein My pfeffern. Sofort servieren.

Habt ihr Hinweise, Fragen oder Anmerkungen? Ich freue mich über euer Feedback!

Guten Hunger! Mehr Rezepte findet ihr hier.

Folgen:
Teilen:

4 Kommentare

  1. Alexa
    Autor
    29. April 2022 / 12:34

    So wie du mache ich es auch: Einfach schauen, was Frisches da ist!

  2. Carina
    27. April 2022 / 9:58

    Vielen Dank für dieses Rezept. So einfach, aber wäre ich nie drauf gekommen. Habe ich gestern mit Rucola statt Feldsalat gemacht und ein paar Oliven waren auch noch im Kühlschrank, mmmhhh war das lecker. Liebe deine schönen Salate!

  3. Alexa
    Autor
    29. März 2022 / 16:59

    Pinienkerne sind ein Game Changer, finde ich! So lecker!

  4. 26. März 2022 / 10:48

    Ich esse Salate für mein Leben gern. Das Rezept ist nicht wirklich schwer und ich werde es zu Hause ausprobieren. Danke für das Teilen dieses leckeren und einfachen Salat-Rezepts. Ich bin gespannt, wie der Salat mit Pinienkernen schmecken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.