Unsere neuen Esszimmerstühle von FDB Mobler – ein echter dänischer Klassiker!

Unsere neuen Esszimmerstühle von FDB Mobler – ein echter dänischer Klassiker!
[In Kooperation mit FDB Mobler]
[WERBUNG] Wir haben neue Esszimmerstühle – schaut mal, wie schön die sind!

Die Stühle sind eine Ergänzung zu unseren bestehenden Wishbone Chairs. Da wir nicht nur eine große Familie haben, sondern oft Gäst*innen bei uns begrüßen dürfen, mussten wir in Sachen Sitzmöglichkeiten aufstocken. Und zwar solide. Denn eines habe ich mir im Zuge der Renovierung und Einrichtung der Villa Peng inzwischen geschworen: Bitte keine provisorischen Lösungen mehr.

Lange habe ich mit den Vintage-Schätzen von Another June geliebäugelt, etwa rote oder grüne Stühle. Dann ergab sich die Möglichkeit den J80 Chair von FDB Mobler in Eiche Natur zu bekommen. Für mich war es Liebe auf den ersten Blick. Nicht nur, was den Stuhl, sondern die gesamte Marke betrifft.

Das Unternehmen wurde 1942 von dem Architekten Børge Mogensen gegründet und sollte für jeden erschwingliche und alltagstaugliche, aber dennoch ästhetische Möbel bieten. Dabei steht das Kürzel FDB für „Forenede Danske Brugsforeninger“. Das bedeutet so viel wie Verband dänischer Konsumgenossenschaften. Die Entwürfe der Möbelkooperative sind typisch nordisch: funktionell, schlicht und zeitlos.

Passt das in die Villa Peng? Und ob! Unsere Wahl fiel auf den FDB Mobler J80 Stuhl, weil er mit dem Eichenholztisch harmoniert, sondern die Lehne nicht so viel Raum einnimmt, wie die des Wishbone Chairs. So haben jetzt locker acht Personen bei uns am Tisch Platz.

Und sind die Stühle auch bequem?, fragt ihr euch. Immerhin sitzt man auf Papierkordeln. Ja, das Detail fanden wir schon bei den Wishbone Chairs gut. Die Kordeln geben etwas nach, sind also nicht so hart wie Holz, aber auch nicht so anfällig wie für Abrieb oder Flecken wie Stoff oder Leder.

Die Hölzer von FDB Mobler sind übrigens alle FSC zertifiziert, die Stoffe tragen das OEKO-Tex Siegel. Der Anspruch, langlebige Produkte aus natürlichen Materialien mithilfe einer traditionellen Fertigung herzustellen, zeigt das wahrhaftig nachhaltige Prinzip der dänischen Marke.

Alle Möbelstücke sind für eine lange Verwendung gemacht und sollen an die nächste Generation weitergegeben werden. Baby Peng darf sich also doppelt freuen. Und wir freuen uns mit!

Transparenz: FDB Mobler hat uns einen Presse-Rabatt gewährt.

Folgen:

Schreibe einen Kommentar