Herbstliches Ofengemüse mit Birnen, Nüssen und Ziegenfrischkäse

Herbstliches Ofengemüse mit Birnen, Nüssen und Ziegenfrischkäse

Dieses Rezept habe ich in einem Magazin der Bio Company entdeckt. Mir tropfte sofort der Zahn. Allerdings gibt es bei mir aufgrund der saisonalen Auswahl im Supermarkt ein paar Abwandlungen und Ergänzungen. So mag ich zum Beispiel keine gebackenen Lauchstangen, sondern habe stattdessen lieber Pastinaken verwendet. Falls jemand keinen Ziegenfrischkäse isst oder gegen Nüsse allergisch ist habe ich auch noch eine andere Idee.

Das solltet ihr im Haus haben:

  • 1 Hokkaido oder Butternut Kürbis
  • 4-6 kleine Rote Bete (frisch)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-4 kleine Birne
  • 10 junge Kartoffeln
  • 2 Pastinaken
  • 10 Cherry-Tomaten
  • 10 braune Champions
  • 2 frische Maiskolben
  • 2 kleine Zucchini
  • eine Handvoll Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Rapsöl
  • Olivenöl
  • 1 x Ziegenfrischkäse
  • 1 Handvoll Walnüsse

So geht das Rezept:

Das Gemüse ggf. waschen und putzen. Kürbis halbieren und entkernen. Pastinake und Rote Bete mit dem Sparschäler schälen. Die Zwiebel pellen. Die Knoblauchzehen von den äußeren Schalen befreien und halbieren.

Alles in möglichst gleich große, mundgerechte Stücke schneiden, damit das Gemüse im Ofen zeitgleich gar wird. Also: Kürbis in Stücke schneiden. Pilze und Tomaten halbieren. Zwiebeln, junge Kartoffeln (mit Schale) und Rote Bete vierteln. Zucchini längst halbieren und in Halbmonde schneiden. Die Birnen vierteln und beiseite stellen. Die Maiskolben in einem Topf mit Salzwasser 5-7 Minuten bissfest garen.

Je nach Gemüsemenge und Größe des Ofens ein bis zwei Backbleche vorbereiten und mit Backpapier auslegen. 2-3 EL Rapsöl auf jeweils einem Backblech verteilen. Das Öl mit einer angeschnittenen Knoblauch-Hälfte gleichmäßig verteilen. Das Gemüse je nach Sorte in einer Reihe auf das Blech legen. Man beginnt bei der hellsten Sorte und arbeitet sich von Beige, Gelb, Orange zu Rot, Lila bis Braun. Ich bin da zwischendurch durcheinander gekommen 🙂

Das Gemüse salzen, pfeffern und mit einem dünnen Ölstrahl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad ca. 35 Minuten backen. Die Maiskolben aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen. Mit einem scharfen Messer oder der Brotmaschine Mais-Sonnen schneiden.

Das Blech herausnehmen, die Birnenhälften und den Mais dazugeben und 5 Minuten weiterbacken. In der Zeit den Ziegenfrischkäse in ein hübsches Schälchen umfüllen und mit ein wenig Olivenöl begießen. Nach der Garzeit das Blech aus dem Ofen herausnehmen und auf einem Untersetzer auf den Tisch stellen. Zusammen mit Ziegen- oder Hüttenkäse, gehackten Nüssen und Kräutern family style servieren. Das bedeutet: Das Blech kommt in die Mitte und ist für alle da.

Ihr werdet begeistert sein, wie lecker dieses Gericht ist. Wer liebt nicht Kartoffeln mit einem Hauch von Knoblauch, aber auch die Süße der frischen Roten Bete und die der gebackenen Birne ist in Kombination mit Ziegenfrischkäse eine kleine Sensation.

Okay, Ziegenfrischkäse und Nüsse sind so gar nicht euer Ding? Dann empfehle ich euch Hüttenkäse (gibt es auch vegan) und frische Kräuter wie glatte Petersilie, Basilikum oder Schnittlauch. Auch gut: Crème fraîche mit Zimt! Den Tipp habe ich von einer Leserin bekommen und finde ihn zu Kürbis, Kartoffeln und Rote Bete besonders lecker.

Guten Appetit, ihr Lieben!

Folgen:

Schreibe einen Kommentar