Hereinspaziert in das neue Kinderzimmer!

Hereinspaziert in das neue Kinderzimmer!

WERBUNG | Das Zimmer unserer Tochter hat ein kleines Update bekommen. Wobei: Klein war das eigentlich nicht! Das inzwischen über vier Jahre alte Brio Babybett wurde durch das halbhohe Bett Flexa Freja (B 206,9 / H 94,9 / T 101,7 cm) aus massivem Holz ersetzt. Dank vier geräumigen Schubladen und einem offenen Regalboden für Bücher & Co. ist viel mehr Stauraum entstanden.

Wir haben vor dem Geburtstag jede Menge Betten angeschaut und alle Vor- und Nachteile verglichen. Kein Modell hat mich optisch und funktional so überzeugt, wie das Flexa Freja. Allein die Messingknöpfe an den Schubladen machen so viel her!

Die Schubladen sind groß genug für Spielzeugkisten und Bettdecken. Der Aufbau des Bettes hat zu zweit ca. sechs Stunden gedauert. Die Qualität ist definitiv robuster, als die Holzware vom Schweden. Der hohe Preis ist meiner Meinung nach allein für das Material aber nicht gerechtfertigt. Den zahlt man für das dänische Design und das ist wirklich schön.

Kinderzimmer vorher mit Babybett
Kinderzimmer nachher mit halbhohem Bett

Der Teppich ist auch neu: Das Modell „Lavender Garden“ von Lilla Studios besteht aus 100% Baumwolle und ist waschbar. Ein super Feature für einen Teppich, denn in unserem Kinderzimmer wird nicht nur gerne Kakao getrunken, sondern auch geknetet. Wichtig ist mir hierbei das GoodWeave-Zertifikat zu erwähnen, welches sicherstellt, dass dieser handgemachte Teppiche nicht durch Kinder- oder Zwangsarbeit entstanden ist.

BETT: Flexa „Freja“
WANDFARBE: No 36 „Petticoat“ und No 3 „Clouds of California“ von Caparol Icons
VORHANG: Ikea
WOLKENKISSEN: Katha Covers
TEPPICH: Lilla Studios (PR-Sample)
STEHLAMPE: Ikea
HAUSPORTRAIT: Like Mother Like Son
LÖWE: Ila y Ela über Tutu et tata
PUPPENWIEGE: VINTAGE
KORB: TK MAXX

*Affiliate Links
Folgen:
Teilen:
, , , , , , , , , ,
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar