Unsere Homestory in der aktuelle Ausgabe der Freundin – mit Fotos von Robert Rieger

Unsere Homestory in der aktuelle Ausgabe der Freundin – mit Fotos von Robert Rieger

Es gibt Emails, da sitze ich mit knallroter Birne vor dem Rechner. Die Anfrage für eine Homestory in der Freundin war so eine. Ich habe mich natürlich mega gefreut, weil die Zeitschrift dank einer weiblichen Doppelspitze ein sympathisches Update bekommen hat und dementsprechend mit einer hohen Auflage belohnt wurde. Aber als mir die Redaktion den Namen des Fotografens verriet, bekam ich kurz Panik: Robert Rieger.

„Alles klar…“, dachte ich. „… ich sterbe.“ Der Fotograf hat schon ganz andere Top-Deluxe-Buden abgelichtet – und dann kommen wir mit unserem shabby Boho-Chic-Schätzchen Villa Peng. Aufgrund der Wetterlage (draußen weiße Schneepracht) sollte das Shooting gleich am nächsten Wochenende stattfinden. Ich war kurz davor das Haus nochmal neu einzurichten, weil ich das Gefühl hatte, es „reicht“ nicht.

Ich fragte sogar meine Freundin Ari Stippa, ob sie spontan das Inventar ihres Vintage-Möbel-Ladens Another June zu mir nach Wusterwitz karren könne. Wir hatten beide keinen Transporter, daher fiel der Plan ins Wasser.

Robert kam mit einer zauberhaften Kollegin, die beiden arbeiteten ruhig und konzentriert für mehrere Stunden, während wir rodeln gingen. Als wir wiederkamen bemerkte ich Roberts Auge für Details und wie er Stilleben kreierte, auf die ich nie im Leben gekommen wäre. Unser Haus sah aus wie immer und doch ganz anders.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen starteten unsere Gäste mit ihrem Elektroauto am späten Nachmittag wieder gen Berlin. Ich habe seitdem kaum etwas verändert, weil ich das Setting so schön fand. Die Fotos auf ingesamt 7 (!!!) Seiten, einen wunderbaren Text von meiner Freundin und geschätzten Kollegin Okka Rohd und ein paar meiner besten Shopping-Tipps lest ihr Heft 10/21, das am 21.4. erscheint. Es hat also doch gereicht.

Fotos: Robert Rieger

Folgen:

Schreibe einen Kommentar