Lippenbekenntnis: Das ist mir bei Pflegestiften jetzt besonders wichtig | Anzeige

Lippenbekenntnis: Das ist mir bei Pflegestiften jetzt besonders wichtig | Anzeige
[In Kooperation mit Kneipp]

Mein Winter Must-have? Lippenpflege. In meinem Rucksack für unterwegs oder in der Innentasche meiner Jacke habe ich nicht nur eine Maske, sondern immer auch einen Pflegestift dabei.

Ich brauche ihn wirklich. An kalten Wintertagen habe ich schon kurz nach dem Aufstehen spröde Lippen; noch schlimmer wird es, wenn ich Fahrrad fahre. Denn die Haut an den Lippen ist viel dünner als die im Gesicht. Hinzu kommt, dass sie aufgrund fehlender Talg- und Schweißdrüsen keinen schützenden Säureschutzmantel (die Expertin sagt „Hydrolipidfilm“) bilden kann. Das Benetzen der Lippen mit Spucke hilft leider nicht, denn die Verdunstung entzieht den Lippen noch mehr Feuchtigkeit.

Die Frage nach dem besten Lippenstift lässt sich meiner Meinung nach gar nicht so einfach beantworten. So wie viele habe ich mehrere Favoriten, die meinen Lippen dabei helfen ihre Geschmeidigkeit zu bewahren. Doch während ich meine Auswahl früher vor allem nach Farbe und Geschmack getroffen habe, sind mir auch bei diesem kleinen Kosmetikprodukt natürliche Inhaltsstoffe immer wichtiger geworden.

Wenn ein guter Duft hinzukommt – umso besser. Die Kneipp Lippenpflege Samtweich mit Aprikosenkern- und Marulaöl riecht zart und unaufdringlich, hat aber trotzdem jede Menge natürliche Pflege-Power. Die Marula-Früchte kenne ich aus vielen Urlauben, die ich dank meiner Mama in Südafrika verbringen durfte. Das aus den Samen der Marulafrucht gewonnene Öl ist reich an Vitaminen, Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren und ich habe damals immer wieder von Frauen gehört, die ihren Körper damit von Kopf bis Fuss eincremen. Dank der rückfettenden Eigenschaften schließt es Feuchtigkeitsdepots in den unteren Hautschichten ein – die perfekte Zutat also für einen 100% natürlichen Lippenbalsam mit einem langanhaltenden Pflegegefühl.

Noch ein Detail, das mich überrascht hat: Die Kappe der Kneipp Lippenpflege Samtweich besteht nicht – wie sonst bei Lippenstiften üblich – aus Plastik, sondern aus Paper Blend. Der biobasierte, nachwachsende Rohstoff ist stabil, schützt das Produkt vor Feuchtigkeit und Verunreinigung. Kneipp ist der erste Hersteller weltweit, der dieses neue Material nutzt und sein Verpackungsportfolio damit nachhaltiger gestaltet. Das gilt auch für die Hülsen aus recycelten Weinkorken und die Faltschachtel aus Graskarton.

Lippenpflege muss heute also nicht nur meine Lippen schöner machen – sondern auch nachhaltig sein. Gerade weil ich so viele Pflegestifte besitze.

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Kneipp entstanden, so wie die beiden Artikel „Im Einklang mit der Natur: Dank der ganzheitlichen Philosophie von Sebastian Kneipp gut durch die Erkältungszeit“ und „Ich mach jetzt erst mal nix – und dann ruhe ich mich aus: Meine Zeit zuhause genieße ich jetzt ganz bewusst“. Schaut doch mal rein, ich habe zu Coronazeiten viel Input aus der Lehre Sebastian Kneipps gewinnen können.

Folgen:

Schreibe einen Kommentar