LOB-Look: Mein Outfit für den Leipziger Opernball

LOB-Look: Mein Outfit für den Leipziger Opernball

WERBUNG | Als die Einladung für den Leipziger Opernball (LOB) in mein Postfach flatterte, wollte ich erst absagen. Dresscode „Black Tie“ – weder Flori noch ich haben dafür die richtigen Klamotten. In Pandemie-Zeiten habe ich allerdings nicht mehr daran geglaubt, dass ich jemals überhaupt wieder auf eine große Party gehen würde.

Und dann haben wir doch zugesagt. Wir leben jetzt und nehmen alles mit. Challenge accepted! Zwei Freunde begleiten uns und ich bin mir schon jetzt sicher: Das wird ein unvergesslicher Abend, einfach, weil wir bei der Outfitwahl so viel Spaß und auch ein bisschen Stress gehabt haben.

Ein rückenfreies Kleid ist toll, aber was passiert eigentlich mit meinen Brüsten, wenn ich darin tanze? Und worin tanze ich weiter, wenn ich in den hohen Schuhen Blasen bekomme? Flori hatte Glück und wurde bis auf die Socken von seiner Mutter aus dem Fundus des Brandenburger Theaters ausgestattet. Auf Insta könnt ihr verfolgen, wie der Abend für uns läuft!

1. Kleid: Elie Saab, 2. Tasche: Vintage Chanel, 3. Ohrringe: Maximova, 4. Pumps: Scarosso, Primer: Und Gretel

Folgen:
Teilen:
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert