Schöner Salat mit Gurken, Avocado und Koriander – asiatisch inspiriert

Schöner Salat mit Gurken, Avocado und Koriander – asiatisch inspiriert

Wenn ihr keinen Koriander mögt oder eine Allergie gegen Knoblauch habt, dann ist dieser Salat leider nichts für euch. Ansonsten: Weltklasse! Für ein erstes Date, bei dem ihr knutschen wollt, würde ich dieses Rezept auch nicht empfehlen. Wobei ist es nicht erst wahre Liebe, wenn man sich trotz Knoblauch-Fahne küsst?

Wie auch immer: Die Mischung aus Avocado und Gurke ist meiner Meinung nach eine wirklich gute Beilage für Fleisch, Tofu, Reis oder Quinoa. Und das Beste ist: Dieser Salat ist in 5 Minuten fertig, wenn ihr die Zutaten alle beisammen hat. Sushi-Essig ist eine sowieso eine gute Ergänzung für die Küchenausstattung, weil er nicht so bissig ist. Und wer schon mal in Kopenhagen im Atelier September das Avocadobrot gegessen hat, der weiß, dass nichts so dekorativ auf der buttrigen Frucht aussieht, wie Chili und/oder schwarzer Sesam.

Die einzige Herausforderung, die es gibt: reife und schöne Avocados zu finden. Meine waren zwar reif, aber auch ein wenig matschig. Aber geschmeckt haben sie trotzdem, denn das Dressing ist einfach die Wucht. Vor allem dann, wenn ihr geröstetes Sesamöl und ein bisschen Chili hinzugebt.

Das solltet ihr im Haus haben:

  • 1 kleine frische Knoblauchzehe
  • 2 EL Reis- oder Sushi-Essig
  • 2 EL Sojasoße (gerne salzreduziert)
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 2 Avocados
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 rote Zwiebel
  • Meersalzflocken
  • frischer Koriander
  • schwarze Sesamkörner
  • ggf. Chiliflocken

So geht das Rezept:

Knoblauch sehr fein hacken oder quetschen. Mit Sojasoße, Reisessig, Sesamöl und ggf. Chiliflocken in einer Schüssel vermengen. Minimal salzen. Abschmecken. Zu scharf oder sojasoßig? Dann gerne ein wenig Agaven- oder Kokosblütensirup dazu geben. Dressing dann beiseite stellen.

Zwiebeln schälen und klein schneiden. Gurke waschen und würfeln. Avocado halbieren und schälen. Die Avocados in einer Schüssel wie Schiffchen anrichten. Mit Gurken und Zwiebeln bestreuen. Koriander darüber zupfen. Dressing mit einem Löffel über das Gemüse geben. In den Avocados sollten sich kleine Dressing-Pools bilden. Mit Sesam bestreuen und wer mag: noch mehr Koriander.

Der Salat muss nicht vermischt werden. Einfach so servieren und jeder nimmt sich selbst.

Schöne Dinge für eure Küche:

Habt ihr Hinweise, Fragen oder Anmerkungen? Ich freue mich über euer Feedback!

Guten Hunger! Mehr Rezepte findet ihr hier.

Folgen:
Teilen:
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

4 Kommentare

  1. Alexa
    Autor
    20. September 2022 / 16:25

    Das freut mich zu hören, guten Hunger!

  2. Julia
    19. September 2022 / 13:20

    Das war soooooo gut! Und so schnell und einfach gemacht – gibt’s morgen direkt wieder.

  3. Alexa
    Autor
    30. August 2022 / 10:30

    Ja, fand ich auch! Gibt es auch bei uns nun öfter! Liebe Grüße und danke fürs nachkochen!

  4. Ninja
    27. August 2022 / 19:15

    Boah war der leeeeecker.
    Unfassbar geil.
    Danke für die Inspiration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.