Schöner Salat mit Knusper-Bacon, Mandeln und Käse – Der schmeckt allen!

Schöner Salat mit Knusper-Bacon, Mandeln und Käse – Der schmeckt allen!

Dieser Salat ist kein Schlank- aber garantiert ein Glücklichmacher. Und Party-Hit! Der Mix aus Bacon, Käse und selbstgemachten Croutons schmeckt allen, sogar Kindern. Noch mehr Knusper bekommt der Salat durch die gerösteten Mandelstifte. Sowohl der Bacon als auch die Mandeln können im Ofen oder in der Pfanne geröstet werden – wie ihr lieber mögt!

Wer lieber veggie isst, kann die fleischlose Variante oder Räuchertofu verwenden. Das Dressing besteht aus Honig, Senf, Zitronensaft, Knoblauch und Olivenöl. Es ist wirklich schnell gemacht und köstlich. Noch schneller gelingt es, wenn man so wie ich Senf mit Honig verwendet. Ich rate dazu beim Senf mal zu schauen, ob es in eurer Nähe eine Senfmühle oder lokales Produkt gibt, in dem nicht nur gute Zutaten, sondern auch Handwerk steckt.

Ich verwende aktuell gerne den Honig-Mohn-Senf aus der Monschauer Senfmühle. Je besser die einzelen Komponenten, desto besser schmeckt auch der Salat und das gilt nicht nur für das Gemüse, sondern auch Grundzutaten wie Salz, Pfeffer, Essig, Öl und Senf.

Das solltet ihr für 4 Personen im Haus haben:

     
  • 2 Toastbrotscheiben (ich nehme Dinkeltoast)
  • 10 Datteltomaten
  • 2 mittelgroße Römersalate
  • 1/2 Tüte Mandelstifte
  • 1 Packung Frühstücksbacon
  • 1/2 Parmesan oder Grana Padano
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 EL Dijonsenf oder einen anderen mittelscharfen Senf
  • 1 EL Honig (oder ihr nehmt so wie ich einen Senf mit Honig)
  • 1 EL Meersalzflocken
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Rapsöl zum Braten
  • Käsereibe
  • ggf. Backpapier
  • Küchenkrepp
So geht das Rezept:

Salat auseinander pflücken und waschen. Tomaten ebenfalls waschen. Auf einem Backblech eine Lage Backpapier auslegen. Die Baconstreifen darauf legen und bei 180 Grad ca. 10-15 Minuten im Ofen ausbacken. Oder ihr nehmt eine beschichtete Pfanne und bratet den Speck darin ohne die Zugabe von Öl aus. Danach bitte auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Mandeln in eine Pfanne geben und anrösten. Aber Vorsicht, das Mandelrösten beherrsche ich nach so vielen Salatsessions immer noch nicht. Bei mir brennen sie immer schnell an, siehe Foto. Deshalb die Mandeln aus der Pfanne in eine Schüssel geben, so bald sie anfangen zu bräunen.

Pfanne sauber machen. Toast in kleine Würfel schneiden. Rapsöl in der Pfanne erhitzen und die Toastbrotwürfel darin anrösten. Ab und zu schwenken. Salzen. Käse fein reiben.

Tomaten quer halbieren, nicht längst – so bleiben die Kerne drin. Römersalat abtrocknen und in dünne Streifen schneiden, so dass man ihn gut essen kann. Salat in eine große Schüssel geben. Tomaten darauf verteilen.

Croutons vom Herd nehmen. Bacon aus dem Ofen nehmen und ggf. das Fett mit einem Küchenkrepp etwas abtupfen. Beides kurz abkühlen lassen.

In der Zeit Zitronensaft auspressen. Mit Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Knoblauchzehe pellen, pressen oder klein hacken und dazu geben. Olivenöl langsam in das Dressing fließen lassen. Abschmecken.

Croutons auf dem Salat verteilen. Bacon in kleine Stücke schneiden und darüber geben. Dann die Mandeln und den Käse dazu. Dann das Dressing mit einem Löffel darüber träufeln. Ein paar Croutons, Bacon oder Tomaten nachlegen. Wenn hr diesen Salat zu einer Party mitnehmen wollt, dann solltet ihr beachten, dass die Croutons durchsaptschen und weich werden. Guten Appetit!

Habt ihr Hinweise, Fragen oder Anmerkungen? Ich freue mich über euer Feedback!

Guten Hunger! Mehr Rezepte findet ihr hier.

Folgen:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.