Schöner Salat mit Mango, Avocado, Gurke und Mozzarella + Quinoa-Pops

Schöner Salat mit Mango, Avocado, Gurke und Mozzarella + Quinoa-Pops

WERBUNG | Flori sagte neulich: „Kuchen hat nicht viele Vitamine. Deshalb sollte man viel davon essen.“ Sehr witzig. Mein Salat ist süß & gesund!

Zugegeben: Mango finde ich als Salat-Zutat schon sehr exotisch. Aber ich kenne ein Bowl-Rezept mit Lachs und Ananas, das tatsächlich gut ist. Natürlich versuche ich vorzugsweise regional und saisonal einzukaufen. Aber dieser Mix aus süß und knackig ist wirklich lecker, also gibt es hier ausnahmsweise tropische Früchte.

Ebenfalls exotisch schmeckt Limettensaft, der bei diesem Dressing die Säure des Essigs ersetzt. Das ist also so ein richtig schöner Salat, der Lust auf den Sommer macht!

Das solltet ihr für 3-4 Personen im Haus haben:

    1 essreife Mango
  • 1 essreife Avocado
  • 1 Bio-Gurke
  • 1 Bio-Mozzarella
  • Quinoa-Pops
  • 1 Tüte Pflücksalat (Babyspinat, Rucola, Rote Bete…)
  • 1 Limette
  • 1-2 EL Agavensirup
  • Olivenöl extra vergine
  • Meersalzflocken
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Schnittlauch
  • Sparschäler

So geht der Salat:

Blattsalate verlesen, waschen, trocknen und in eine Salatschale geben. Mango mit dem Sparschäler schälen. Das Fruchtfleisch mit einem großen breiten Messer vom Kern abschneiden. In Streifen schneiden, würfeln. Die Würfel zum Salat geben. Die Gurke gut waschen. Längst halbieren. Mit einem Teelöffel die Kerne herauslösen. Die Gurke nochmals halbieren und dann in nicht zu dünne Stücke schneiden. Die Gurke zum Salat geben.

Avocado halbieren. Profi-Trick: Die Klinge eines großen Messers VORSICHTIG, aber mit Schmackes in den Kern schlagen, etwas drehen und so das harte Ding herauslösen. Avocado in Streifen schneiden, würfeln und zum Salat hinzugeben. Mozzarella abtropfen lassen. Halbieren, in Streifen schneiden, würfeln und ebenfalls zum Salat hinzugeben.

Saft einer Limette auspressen. Mit 1-2 EL Agavensirup, Meersalzflocken und Pfeffer verrühren. Olivenöl hineinfließen lassen und sorgsam vermengen. Schnittlauchbund ggf. waschen. Mit Küchenkrepp gut abtrocknen.

Den Bund mit der Hand fassen und dann mit einer Küchenschere in Röllchen schneiden. Schnipp, schnapp – ganz einfach. Das Dressing abschmecken. Über den Salat träufeln. Vorsichtig vermengen. Quinoa-Pops über den Salat streuen. Fertig.

Habt ihr Hinweise, Fragen oder Anmerkungen? Ich freue mich über euer Feedback!

Ich freue mich schon auf den Sommer. Mehr Rezepte findet ihr hier.

Folgen:
Teilen:
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

2 Kommentare

  1. Alexa
    Autor
    2. April 2022 / 20:40

    Das hört sich ebenfalls richtig gut an, danke für dein Kommentar!

  2. Stefanie
    30. März 2022 / 19:38

    Liebe Alexa,
    ich hab eben diesen schönen Salat gemacht und der schmeckt großartig!
    Ich hatte kein Mozzarella und habe Feta genommen und satt Agavensirup hatte ich Ahornsirup.
    Super gut und easy!
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.