Schöner Sommersalat mit Brokkoli, Zuckermais und Ei

Schöner Sommersalat mit Brokkoli, Zuckermais und Ei

WERBUNG | Auf in eine neue Woche mit einem neuen schönen Salat. Dieses Mal gibt es einen saisonalen Sommersalat mit all den guten Dingen, die es jetzt im Supermarkt zu kaufen gibt. Etwa Bohnen oder Mais. Das Besondere: Der Mais kommt nicht aus der Dose, sondern frisch vom Kolben. Das schmeckt 1000 % besser und macht diesen Salat in Kombination mit gerösteten Sonnenblumenkernen zu einem echten Genuss.

Meine Philosophie, die Zutaten für sich schmecken zu lassen, spiegelt sich auch in diesem Dressing wider. Ich mag keine Fertigdressings mit Unmengen verstecktem Zucker, die nicht nur das Grünzeug und Gemüse verkleben, sondern auch die Zunge. Viel besser: Wenn man das Aroma von Tomaten und Gurken herausschmecken kann. Warum sollte man sonst frisches Gemüse kaufen? Also traut euren Geschmacksknospen den puren Genuss zu. Meersalz schmeckt übrigens nicht nur besser, sondern hat auch mehr Mineralstoffe als Kochsalz mit Rieselhilfe. Eine reife Tomate mit Meersalz? Weltklasse!

Das solltet ihr im Haus haben:

  • 1 Brokkoli
  • 1 Bio-Gurke
  • 2 Bio-Eier
  • 1 Römersalat
  • 1 Packung grüne Bohnen
  • eine Handvoll Datteltomaten
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • Meersalzflocken
  • Weißweinessig
  • Bio-Olivenöl
  • Kokosblütensirup
  • Pfeffer aus der Mühle

So geht das Rezept:

Zu Beginn braucht ihr 2 große (für Brokkoli, Mais) und 2 kleine Töpfe (für Eier, Bohnen). Brokkoli in Röschen schneiden und in Salzwasser blanchieren. Salzwasser ist wichtig, damit ihr nachher nicht so viel Salz im Dressing braucht. Maiskolben ebenfalls 6-7 Minuten in Salzwasser kochen, dann kalt abschrecken. Bohnen putzen und wie das andere Gemüse bissfest blanchieren. Eier piksen und hart kochen (8-9 Minuten). Die Eier sollten nicht wachsweich, aber das Eigelb auch nicht grün gekocht sein.

Tomaten, Römersalat und Gurke waschen und klein schneiden. Mit einem großen Messer die Maiskörner senkrecht vom Maiskolben schneiden. Eier abschrecken und abkühlen lassen. Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten. Eier pellen und wie die Tomaten quer – nicht längs! – halbieren.

Dann geht’s ans Anrichten: Römersalat, Gurken, Bohnen (ggf. einmal in der Mitte durchschneiden), Brokkoli. Dazwischen die Tomaten und Eier setzen. Dann Maiskolbenstückchen hinzufügen.

Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Zirka 4 EL Essig und 5 EL Olivenöl-Öl darüber geben. Ich mache das locker flockig aus dem Handgelenk. Als Süße mag ich gerne Kokosblütensirup statt Zucker. Den Salat erst direkt beim Servieren vermengen und dann jede*r für sich noch mal abschmecken.

Schöne Dinge für eure Küche:

Habt ihr Hinweise, Fragen oder Anmerkungen? Ich freue mich über euer Feedback!

Guten Hunger! Mehr Rezepte findet ihr hier.

PS: Die Leinen-Serviette auf dem Bild ist von Hotel Lima Studio. Das Holzbrett von Manufactum.

Folgen:
Teilen:
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.