Das Schönste an Brandenburg im Herbst: Steinpilze suchen – und solche Oschis finden!

Das Schönste an Brandenburg im Herbst: Steinpilze suchen – und solche Oschis finden!

Unsere Wochenenden auf dem Land spielen sich nach wie vor draußen ab. Wenn es Herbst wird und die Blätter der Bäume in bunten Farben leuchten, will Flori in die Pilze. Ausflüge in den Wald haben wir schon in den letzten Jahren gerne zusammen gemacht und sind im letzten Herbst einem Berg von Butterpilzen zurückgekommen, die wir gebraten und mit einem wachsweichen Ei on top verputzt haben. Es war köstlich, aber meinen Favoriten, den Steinpilz, hatten wir bislang nicht im Körbchen. Aber jetzt!

In diesem Jahr sind Brandenburgs Wälder voll mit Maronen, Stein- und Butterpilzen. Ein Bekannter sagte treffend, man müssen die Pilze gar nicht mehr suchen, sondern nur ernten – so viele Dickröhrlinge wachsen zwischen Moos, Kiefern und Buchen. Wir haben natürlich nur so viele mitgenommen, wie wir zu zweit essen können. So lautet übrigens auch die offizielle Regel: Speisepilze in Wäldern dürfen für den Eigenbedarf gesammelt werden. Baby Peng bekommt, egal was wir finden, Pasta mit Champions aus dem Supermarkt.

Aber ich kann verstehen, dass man bei so einem Erfolgserlebnis einen Rausch gerät, denn vor allem getrocknet verleihen Steinpilze einer jeder braunen Bratensoße diesen köstliche Umami-Geschmack. An welcher Stelle wir genau suchen? Das bleibt natürlich unser Familiengeheimnis!

Steppmantel: Kobenhaken, Mütze Baby Peng: Joha, Gummistiefel: Hunter (PR-Geschenk)

Steppmäntel und Gummistiefel findet ihr online z.B. hier:

*Affiliate Links

Folgen:
Teilen:
, , , , , , ,
* Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbliche Inhalte sind für das Gesetz alle Inhalte, die einen Markennamen enthalten. Links- und Markennennung erfolgen auf diesem Blog entsprechend der redaktionellen Themenauswahl, im Rahmen bezahlter Kooperationen oder sie werden aufgrund persönlicher Empfehlung genannt. Links, Empfehlungen und Produktempfehlungen sind ein kostenloser Service der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar