Egg Foo Young – ein Omelette mit viel Gemüse und Umami

Egg Foo Young – ein Omelette mit viel Gemüse und Umami

Ich liebe Eier und die asiatische Küche. Das chinesische Gericht Egg Foo Young verbindet beides. Es handelt sich um ein Omelette, bei dem Gemüse für mehr Biss und Knoblauch und Sojasoße für jede Menge Umami sorgen.

Das Rezept habe ich im Rewe-Magazin entdeckt. Seit dem ersten Lockdown ist das meine neue Vogue, haha. Ich esse Egg Foo Young gerne als ein low carb Mittag- oder Abendessen. Dazu mache ich mir einen Blattsalat mit Tomaten, Essig & Öl. Mehr brauch‘ ich dann gar nicht. Wer mag, kann die Zutaten variieren, z.B. Grüne Erbsen, rote Paprika oder Shrimps ergänzen. Gekochte Nudeln oder Kartoffeln vom Vortag passen auch hervorragend dazu. Allerdings sollte man die Zutaten möglichst fein schneiden, weil sonst der Belag zu schwer für die zarte Eierspeise wird.

Das solltet ihr im Haus haben:

1 Weißkohl oder Wirsing
1 junge, knackige Möhre
frischen Schnittlauch
4-6 Champignons
1 Knoblauchzehe
8 Bio-Eier
Sojasauce
Geschmacksneutrales Öl, z.B. Rapsöl
Weißer Sesam

So geht das Rezept:

1. Gemüse waschen, abtrocknen, ggf. putzen und in feine Streifen bzw. Scheiben schneiden. Den Schnittlauch schneide ich mit einer Schere in Röllchen. Einen Teil des Schnittlauchs zum Garnieren beiseite stellen. Den Knoblauch so fein wie möglich würfeln oder quetschen.

2. Jede Portion muss einzeln zubereitet werden, aber das geht schnell. Pro Person rechne ich mit 2 Eiern und einer kleinen Handvoll Gemüse. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, mit einer Gabel verquirlen und das klein geschnittene Gemüse hinzugeben. Im Rewe-Rezept steht, man solle die Sojasauce jetzt zu der Eimasse geben. Dann wären aber unsere schönen gelben Bio-Eier von der Oma verhunzt und das Omelette würde braun, deshalb reiche ich die Sojasauce lieber extra.

3. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne vorsichtig erhitzen. Stufe 7 von 9 reicht. Alte Regel von Küchenchef Flori: Ein Omelette darf keine Farbe haben, also nicht bräunen. Deshalb nicht zu heiß und zu lange brutzeln. Die Eimasse samt Gemüse in die Pfanne geben. Mit einem Deckel abdecken und für 3-5 Minuten stocken lassen. Einmal vorsichtig wenden – fertig. Egg Foo Young auf einen Teller geben. Mit Schnittlauchröllchen und Sesam garnieren. Dazu Sojasauce reichen.

4. Mit den weiteren drei Portionen wie in Schritt 3 verfahren.

Guten Hunger!

Kennt ihr schon meine anderen Rezepte? Kichererbsen-Eintopf, Burgertail oder Chicken Cashew? Schaut doch mal rein.

Folgen:

Schreibe einen Kommentar